Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Worauf bauen wir? – Weltgebetstag 2021

MÄR
05

Worauf bauen wir? – Weltgebetstag 2021


Datum Freitag, 5. März 2021, 18:00 - 19:00 Uhr
Standort Kirche und Kapelle (Eingang Hemmstraße/Ecke Eickedorfer Straße), Neukirchstraße 86, 28215 Bremen
Mitwirkende
Frauen der Martin-Luther-Gemeinde und der St. Bonifatius-Gemeinde
Worauf   bauen   wir? – Weltgebetstag 2021

„Worauf bauen wir?“ Unter diesem Leitwort laden christliche Frauen aus Vanuatu uns ein zum Weltgebetstag 2021. 

Vanuatu liegt im Pazifik, östlich von Australien, und besteht aus 83 Inseln mit Traumstränden, blauem Meer, Korallenriffen, üppigem Regenwald, reich an Flora und Fauna. Ein „Südseeparadies“, das für uns gefühlt am „Ende der Welt“ liegt. Aber Vanuatu steht auf dem sogenannten Weltrisikoindex an erster Stelle. Die Existenz der Inseln ist durch den Klimawandel und den damit verbundenen Anstieg des Meeresspiegels massiv
gefährdet. Vulkanausbrüche von sieben aktiven Vulkanen und immer öfter auftretende Wirbelstürme machen zahlreiche Menschen obdachlos und zerstören die Ernte. Ein großes Problem darüber hinaus ist die allgegenwärtige Gewalt gegen Frauen, über die Hälfte hat bereits Gewalterfahrungen in einer Partnerschaft gemacht. 

„Worauf bauen wir?“ Der Titel, den die Frauen aus Vanuatu gewählt haben könnte nicht aktueller sein. Angesichts der Corona-Pandemie fragen sich Frauen rund um den Globus: Was zählt? Was ist wichtig? Was hält uns? Wie überleben wir? Frauen, die in den Krisen den weitaus größeren Teil der Belastungen tragen, sorgen sich: Was trägt unser Leben, wenn alles ins Wanken gerät? Wie können wir die Stürme, die unser Leben und das unserer Familie, unserer Kinder bedrohen, überstehen? Dazu laden uns die Frauen aus Vanuatu ein: uns neu zu vergewissern, ob das Haus unseres Lebens auf sicherem Grund steht oder ob wir nur auf Sand gebaut haben.

„Cyclon PAM II. 13th of March 2015“ © Juliette Pita